Welche Schufa Auskunft



Schufa AuskunftsartenBei der Schufa kann man insgesamt drei verschiedene Auskunftsarten beantragen. Neben der einfachen Schufa Selbstauskunft gibt es noch die kostenpflichtige Bonitätsauskunft und die Onlinevariante. Viele wissen dabei nicht, welche Schufa Auskunft Sie für Vermieter oder Banken benötigen und was Sie dafür bezahlen müssen. Auf dieser Seite gibt es einen Überblick darüber, welche verschiedenen Schufa Auskunftsarten es gibt und wofür man welche verwenden kann.

Schufa Selbstauskunft

Die Schufa Selbstauskunft, offiziell als Datenübersicht nach § 34 BDSG bezeichnet, ist ein Dokument das man einmal im Jahr kostenlos beantragen kann. Sie enthält neben den persönlichen Daten auch alle Geschäftsvorgänge und dient primär zur Überprüfung der eingetragenen Daten. Die Selbstauskunft sollte weder für Banken noch für Vermieter werden, da das Dokument viele persönliche Daten enthält, die für Dritte nicht geeignet sind. Darüber hinaus legen Geschäftspartner bei Verträgen ausschließlich die kostenpflichtige Bonitätsauskunft zu Grunde, weshalb eine Verwendung der Selbstauskunft in diesen Fällen keinen Sinn macht. Wer wissen will wofür man die Selbstauskunft überhaupt verwenden kann und was sie enthält, der kann sich unter dem Menüpunkt „Allgemeine Informationen“ weiter informieren.  Wer einen übersichtlichen Leitfaden benötigt, wie man eine Schufa Selbstauskunft kostenlos erhält, der sollte sich den Menüpunkt „Schufa Auskunft kostenlos“ anschauen.

Schufa Bonitätsauskunft

Im Gegenteil zur kostenfreien Selbstauskunft enthält die Schufa Bonitätsauskunft zwei Dokumente. Neben einer umfangreichen Auskunft über Ihre persönlichen Daten und Einträge, enthält die Bonitätsauskunft auch ein Dokument das speziell für Geschäftspartner geeignet ist. Dieses für Geschäftspartner geeignete Dokument ist mit einem speziellen Wasserzeichen versehen und enthält nur diejenigen Daten die benötigt werden um ein gewisses Vertrauensverhältnis zu schaffen. Zudem sind nicht alle zu Ihrer Person gespeicherten Daten aufgeführt, was ein weiterer Vorteil bei geschäftlichen Beziehungen ist. So erfahren Ihre Geschäftspartner lediglich ob Zahlungsausfälle vorliegen und welche Kredite bestehen (die Höhe der Kredite wird nicht aufgeführt).  Damit ist dieses Dokument hervorragend dazu geeignet, wenn Sie z.B. eine Schufa Auskunft für Vermieter benötigen.

Die Schufa Bonitätsauskunft kostet 18,50€ und kann zum Beispiel direkt auf der Seite der Schufa beantragt werden. Alternativ kann man auch die Auskunft in einer der zahlreichen Schufa Niederlassungen anfordern. Wer seine Bonitätsauskunft sofort benötigt, der kann sich bei ausgewählten norisbank und easycredit Filialen seine Bonitätsauskunft ausdrucken lassen. Angeboten wird dieser Service von Montag bis Freitag zu den jeweiligen Geschäftszeiten. Bitte beachten Sie, dass nicht in jeder Filiale dieser Service angeboten wird. Bitte klicken Sie auf „Schufa norisbank“ und „Schufa easycredit“ um zu erfahren in welchen Filialen und Shops Sie eine Schufa Bonitätsauskunft erhalten können.

Schufa Auskunft Online

Wer ständig den Überblick über seine Daten haben möchte, der hat bei der Schufa die Möglichkeit sich online zu registrieren und so jederzeit Informationen zur eigenen Bonität und Identität zu erhalten. Dieser Service kostet Sie einmalig 18,50€, dafür haben Sie bis zu Ihrem Lebensende ständigen Zugang zu Ihren Daten. Ein weiterer Vorteil der Schufa Auskunft Online ist ein reduzierter Preis für die schriftliche Bonitätsauskunft. Will man über den Online Zugang eine Bonitätsauskunft beantragen, bezahlt man nur 7,50€, also eine Ersparnis von 11€ im Gegensatz zum normalen unregistrierten Vorgang. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit einen Update Service für 10€ pro Jahr hinzuzubuchen. Hierbei erhalten Sie eine Benachrichtigung von der Schufa, sobald es eine kreditrelevante Anfrage gegeben hat bzw. wenn sich die eigene Bonität verändert.

© 2012 - Schufa Selbstauskunft Kostenlos
Impressum |
Scroll to Top